Dr. Amipa's Website
Home ] Tibetische Medizin ] Tee ] Buddhismus ] [ Logo ] Literatur ] Übersetzungen ] Vorträge ] Institut ] Links ]

 

 

 

 

Copyright
Dr. T.Amipa
CH - Glarus

 

 

Webmaster

logo.gif (10485 Byte) Erläuterung des Symbols

Im Zentrum des Symbols befindet sich eine der elitärsten Heilpflanzen in der Tibetischen Pharmakologie, das Terminalia chebula (Myrobalan) die gleichzeitig die Tibetische Medizinwissenschaft verkörpert.
Der innere Kreis versinnbildlicht die primäre Ursache aller Krankheiten, nämlich die sogenannte Unwissenheit.
Die drei Felder im Kreis symbolisieren die Früchte der Unwissenheit, nämlich die drei Geistesgifte von Hass, Gier und Ignoranz mit ihren tierischen Symbolen der Schlange, des Vogels und des Schweins. Gleichzeitig verkörpern sie die physiologischen Verbindungen der Geistesgifte, nämlich die Prinzipal-Humoralsäfte von "Lung, Tripa und Begen".

Diese Felder symbolisieren desgleichen die Hauptenergiekanäle, wo die Humoralsäfte u.a. zirkulieren, nämlich "Rho-ma, U-ma, und Ghang-ma".
Dieser Kreis interpretiert auch die enge Verbindung der Medizin mit dem Buddhismus, nämlich den Kreislauf des Samsara (Lebenszyklen) mit seinen Reinkarnationen und das Rad des Buddhismus, dem Dharma-Rad.
Die Heilpflanze im Zentrum symbolisiert die Ausmerzung von Krankheiten und ihren Ursachen und generiert daher innere und äussere Harmonie.
Desgleichen trägt der Medizin-Buddha diese bedeutende, hochpotenzielle Heilpflanze in seiner rechten Hand.

back.gif (1643 Byte)